Insa Sparrer, Dipl.-Psych., und Matthias Varga von Kibéd, Professor für Logik und Wissenschaftstheorie, begründeten die Systemischen Strukturaufstellungen in den 80er Jahren. Eine geniale Verbindung - sie integrierten Ansätze aus Therapie und Beratung sowie aus Philosophie und Logik. 

Besonders folgende Wurzeln sind zu erwähnen:

  • Hypnotherapie nach Milton Erickson
  • Lösungsfokussierter Ansatz nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg
  • Systemische Ansätze unterschiedlicher Schulen (z.B. Schule von Palo Alto, Mailänder Schule, Heidelberger Schule, Hypnosystemischer Ansatz nach Gunther Schmidt)
  • Verschiedene Gruppensimulationsverfahren (z.B. Familienrekonstruktion und Skulpturarbeit nach Virginia Satir; Aufstellungsverfahren nach Thea Schönfelder, Les Kadis, Ruth McClandon, Bert Hellinger)
  • Logische Grundstrukturen (z.B. Negiertes Tetralemma)
  • Logische Systeme (z.B. von Spencer Brown, Peirce, Wittgenstein, Korzybski, Aristoteles)

Die beiden Begründer führen in München das SySt-Institut und sind auch Inhaber der geschützten Marken Strukturaufstellung®  und SySt®. Die Strukturaufstellungen entwickeln sie ständig weiter.