Für uns ist eine genaue Auftragsklärung essentiell. Sie sorgt für die Passgenauigkeit der Veränderungsarbeit und macht die Fortschritte transparent. Wir überprüfen mit Ihnen immer wieder, ob der Auftrag noch gültig ist oder ob er sich verändert hat. 

Wir arbeiten mit systemischen Ansätzen, die neue Sichten des Ganzen erschliessen und erlebbar machen. Allein dadurch entstehen oft überraschende Lösungen, selbst in festgefahrenen Situationen.

Nachhaltige Veränderung kann nur aus dem Inneren kommen. Vorhandene Ressourcen, zu denen der Zugang verloren gegangen ist, werden aktiviert und integriert. Erwünschtes Verhalten kann wie von selbst gelebt werden.  

Veränderung darf leicht gehen. Wir arbeiten konsequent lösungsfokussiert, und damit ist jede Form von Weiterentwicklung einfacher, schneller, leichter und freudvoller.

Die Klienten entdecken selbst, was für sie stimmig ist. Wir interpretieren und deuten nicht, wir geben keine Ratschläge und Empfehlungen, denn nur die Klienten sind Experten für ihr System und ihr Umfeld. 

Unsere Haltung ist wertschätzend und nicht urteilend. Es gibt systemisch immer gute Gründe genau "so" zu sein, sich genau "so" zu verhalten - und nicht anders. Wir würdigen das und begegnen den Menschen mit Wertschätzung und Respekt. 

Wir ziehen Arbeitsweisen vor, bei denen es um Erleben, Tun und Erfahren geht, bei denen viele Sinne und der Körper beteiligt sind. Das macht mehr Spass und hinterlässt tiefe Eindrücke, die einfach in die eigentliche Lebenswelt mitgenommen werden. 

Unsere wichtigsten Arbeitsansätze sind Systemische Strukutraufstellungen nach Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibéd, Lösungsfokussierte Arbeit nach Insoo Kim Berg und Steve de Shazer, mündliches und schriftliches Storytelling, Hypno-Kommunikation. Ergänzt werden sie durch weitere Erlebnismethoden wie zum Beispiel kreatives Gestalten und auch klassische Arbeitsweisen wie zum Beispiel Metaplanarbeit. 

Selbstverändlich gehört es zu unserem Kodex, dass wir verschwiegen sind und Vertraulichkeit wahren.